Aktuelles


Vorwerk flooring ist führend bei Architekten, Planern und Handwerkern. 

Gold. Zum zweiten Mal!

Nachdem sich im letzten November im Rahmen des Architects-Darling Award bereits 1.600 Architekten und Planer in Deutschland für Bodenbeläge von Vorwerk ausgesprochen haben, erhält Vorwerk mit „Stein im Brett“ jetzt auch die Gold-Auszeichnung bei den Handwerkern.

Rund 2.500 Handwerker wurden in 26 verschiedenen Produktkategorien nach ihren Präferenzen hinsichtlich „Bekanntheit“, „Qualität“, „Preis“, „Verarbeitungsfreundlichkeit“ und „Weiterempfehlung“ befragt. Somit ist der „Stein im Brett“ Award von ibau die erste bundesweite und gewerkeübergreifende Studie bei Fachunternehmen in Deutschland.

In der Produktkategorie „Bodenbeläge“ konnte sich Vorwerk flooring dabei bei jedem der abgefragten Kriterien (ausgenommen „Preis“) teils mit sehr deutlichem Vorsprung gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Erfreulich ist dabei besonders, dass gerade beim Kriterium „Weiterempfehlung“ Vorwerk flooring mit großem Abstand führend ist. 

Der Award

Die Jury des ibau Stein im Brett Awards bilden die Fachunternehmer in ganz Deutschland, bestehend aus allen Gewerken und den Profis, die jeden Tag mit den Produkten und dem Wer hat bei seinen Kunden einen „Stein im Brett“? Dies herauszufinden ist das Ziel der Marktforschung, die dem Award zu-grunde liegt. Denn nur wer durch seine Leistungen im Handwerk „was gut hat“ und sich große Sympathien und Vertrauen erarbeiteten konnte, kommt für diese Auszeichnung in Frage. 

Die Jury

Die Jury des ibau Stein im Brett Awards bilden die Fachunternehmer in ganz Deutschland, bestehend aus allen Gewerken und den Profis, die jeden Tag mit den Produkten und dem Service der Hersteller in Berührung stehen. Sie sind die, die genau wissen, worauf es ankommt. Sie kennen die Heraus-forderungen und identifizieren die Produkte und Dienstleistungen, die ihnen bei der Bewältigung ihres Tages-geschäftes wirklich helfen. 

Vorwerk flooring erhält „Architects' Darling Award“ in Gold

Im Rahmen des „Celler Werktags“ am 10. November nahm Vorwerk flooring den „Oscar der Baubranche“ in Celle entgegen. Die bundesweit größte Architektenbefragung mit dem fachlichen Urteil von 1600 Architekten und Planern ist Grundlage der Ehrung. „Das Vertrauen und die Wertschätzung der Architekten in die Produkte von Vorwerk flooring hat sich abermals bestätigt“, sagt Kirstine Seitzberg, CEO der Division Vorwerk flooring. Zum sechsten Mal in Folge stellten sich über 200 Hersteller der Bauindustrie in der bundesweit größten Branchenbefragung dem kritischen Urteil der Architekten und Planer. Abstimmen konnten die Leser des Heinze Architekten-Journals, weiterer Architekturfachzeitschriften und die Besucher der Fachportale heinze.de und baunetz.de. Vorwerk flooring bewirbt sich seit 2013 um den renommierten Award und wurde bereits mehrfach in unterschiedlichen Produktkategorien und Marketingdisziplinen ausgezeichnet. In diesem Jahr überzeugte Vorwerk flooring in der Kategorie „Textile Bodenbeläge“. Insgesamt wurden 32 Hersteller im Rahmen der abendlichen Gala mit dem „Architects' Darling Award“ geehrt, neun davon mit sogenannten Jury-Awards. Die Jury-Awards wurden auch in diesem Jahr wieder durch ein hochkarätiges Team, Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie namhafte Vertreter internationaler Top-Architekturbüros, in neun verschiedenen Marketingdisziplinen verliehen. Dabei wurden die Dienstleistungen der Hersteller unter anderem auf Fachkompetenz, Handling und gestalterischen Anspruch beurteilt.